Cosmo on Tour
 



Cosmo on Tour
  Startseite
    Allg. Reisetipps
    Arabien
    Australien
    Griechenland
    Italien
    Malediven
    Südsee
    USA
    Schiffe
    Hotels
  Über...
  Zusammenfassungen
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Eine Seite die Freude macht !


http://myblog.de/cosmopolitins-reiseblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das Tsatziki-Rezept

Für diese leckere Speise braucht ihr:

 

250 g griechischer Joghurt (10% Fett)

1/2 Salatgurke

viel frischer Knoblauch

Salz

Pfeffer (schwarz oder weiß je nach Laune)

 

Die Salatgurke schälen und in sehr kleine Stückchen schneiden.

Die Knoblauchzehen schälen und ebenfalls kein schneiden (nicht mit der Presse, das mag der Knoblauch nicht)

Gurkenstückchen und Knoblauchstückchen in den Joghurt rühren und mit Salz und Pfeffer (am besten frisch aus der Mühle) verrühren.

Je länger das Tsatziki ziehen kann, um so intensiver schmeckt es.

Bei großer Wärme sollte es unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Der griechische Joghurt gehört zu den Joghurts mit dem höchsten Fettgehalt. Aber gerade das macht ihn so lecker und für diese Speise so geeignet.

Tsatziki kann man übrigens als Dip, zu Fleisch, als Vorspeise oder einfach so genießen.



Ich bewahre den Rest übrigens immer in der Original-Joghurt-Dose auf. Die hat einen Deckel und paßt wunderbar in den Kühlschrank. Und wenn sie leer ist, braucht man sie nicht abzuspülen, sondern wirft sie weg.

 

Hält sich bis zu 3 Tage - das Tsatziki!


23.7.13 09:53
 
Letzte Einträge: Bestes Anti-Mücken-Mittel, Griechische Küche - Alles Käse oder was?, Mein vorletzter Tag auf Santorini, Die Verbindung nach Griechenland


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung